Warum Teenie Väter manchmal kalte Füße bekommen

Immer wieder liest man in Foren und auf anderen Webseiten, dass Teenie Väter immer öfter kurz vor der Geburt einen Rückzieher machen. Wo vorher noch die großen Versprechen erklungen sind, ist plötzlich kein Platz mehr für die neue Familie. Doch woher kommen diese Blitzreaktionen eigentlich? Warum ist es für viele Teenie Väter so schwer, Verantwortung zu übernehmen? Wir wollen die wichtigsten Fragen klären.

Selbst noch ein Kind – Der Teenie Vater

Wie der Name schon sagt, sind die Väter selbst noch Teenager. Im ersten Moment, wenn sie von der Schwangerschaft erfahren freuen sie sich. In vielen Fällen leider so, als ob eine Schwester oder ein Bekannter ein Kind bekommt. Erst nach einer gewissen Zeit realisieren die jungen Männer, dass sie bald schon selbst Vater werden. Die Verantwortung ist vielen einfach zu hoch. Daraus resultiert Angst und Angst resultiert in ungeplante Blitzaktionen. Plötzlich brechen Teenie Väter den Kontakt zur Mutter ab, sind nur noch gereizt, haben zu nichts mehr Lust und ziehen sich komplett zurück.

teenie-vaeterDer Grund hierfür könnte sein, dass viele deutlich zu früh Kinder kriegen und selbst noch Kinder sind. Die Entwicklung zum erwachsenen Menschen ist noch nicht abgeschlossen und plötzlich soll der Jugendliche die Verantwortung für ein Kind übernehmen und eine Vorbildfunktion erfüllen.

Was im Falle einer Schwangerschaft der bessere Weg ist

In vielen Fällen ist es die sinnvollste Lösung, einfach mit den Familien zu sprechen und gemeinsam eine Lösung zu suchen. Oftmals verfügen die Jugendämter und Behörden über zahlreiche Ressourcen, die in der kommenden Zeit eine Unterstützung für die junge Familie bieten. Weglaufen bringt auf jeden Fall nichts und zu einer Schwangerschaft gehören immerhin zwei. Wir haben übrigens noch weitere Informationen zu diesem Thema gefunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.