Wie kommen Frauen zum Orgasmus?

Wie kommen Frauen zum Orgasmus?

Diese Frage beschäftigt immer wieder nicht nur Frauen im Erwachsenalter, sondern regelmäßig auch Teenager, die gerade dabei sind, den eigenen Körper im Zuge der Pubertät zu erkunden. Gerade für Frauen ist es nicht immer ganz leicht, einen Höhepunkt zu erleben, denn sie benötigen Ruhe und eine entspannte Atmosphäre, um sich voll und ganz den Gefühlen des Körpers hinzugeben. Dabei ist es mit dem richtigen Wissen relativ einfach, einen Orgasmus zu erleben. Wir geben die wichtigsten Tipps.

wie-kommen-frauen-zum-orgasmusIn der Ruhe liegt die Kraft

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Frauen eine Ruhe Umgebung ohne Stress vorfinden. Unter Druck bzw. mit Zwang funktioniert sowieso nichts. Also lieber Ruhe bewahren und langsam an die Sache herangehen.

Vaginaler oder klitoraler Orgasmus?

Frauen können sowohl durch permanente Stimulation der Klitoris einen Orgasmus erleben, als auch über die innere Stimulation der Vagina. Im Prinzip ist der gesamte Schambereich der Frau extrem stimulationsfähig. Dazu gehören auch die Schamlippen.

Mit den Fingern

Am leichtesten ist es bei der Frau einen Orgasmus mit den Fingern auszulösen. So hast Du gleich im Gefühl, ob Du an der richtigen Stelle stimulierst. Übe einfach kreisende Bewegungen aus und erkenne, was Dir am besten Gefällt.

Mit einem Sexspielzeug

Es gibt inzwischen unzählige Sexspielzeuge, die vibrieren, mit Ultraschall arbeiten oder Luftströme abgeben. So kannst Du Dir genau das Spielzeug aussuchen, welches Dir am besten gefällt und damit experimentieren.

Durch Sex

Natürlich kommen Frauen auch durch Sex zum Orgasmus, allerdings deutlich weniger häufig, als angenommen. Dies liegt sowohl an der Anatomie beider Partner, als auch an der jeweiligen Situation, also ob es hektisch oder ruhig ist beispielsweise.

Wie tragen Männer den Penis in der Unterhose?

Wie tragen Männer den Penis in der Unterhose?

Du fragst Dich manchmal, wie Männer eigentlich den Penis in der Unterhose tragen? Diese Frage lässt sich nur mit „kommt drauf an“ beantworten. Das ist nämlich bei jedem Mann anders. Die „Tragerichtung“ hängt von der Größe des Gliedes ab und natürlich auch von der getragenen Unterhose. Die einen mögen es eher locker, die anderen eher etwas kompakter. Fakt ist auf jeden Fall, dass sich Linksträger, Rechtsträger und Hochträger herauskristallisiert haben.

wie-tragen-männer-ihren-penis-in-der-unterhoseDer Linksträger trägt sein Glied nach links geneigt, beim Rechtsträger ist es genau anders herum. Der Hochträger klappt seinen Penis nach oben und stabilisiert ihn dann mit einer strammen Unterhose. Dann gibt es noch den „Knuddler“. Wie er sein Glied in der Unterhose trägt, kannst Du dir sicher vorstellen.

Warum ist die Tragerichtung so wichtig?

Es kommt eben ganz darauf an, in welcher Position „Mann“ sich am wohlsten fühlt. Ein unangenehmes Tragefühl kann den ganzen Tag über für unnötigen Stress sorgen. Interessanter Fakt: Zu enge Jeanshosen sollen übrigens unfruchtbar machen. Darüber berichten wir dann mal an anderer Stelle.

Ist eine Erektion in der Öffentlichkeit peinlich?

Ist eine Erektion in der Öffentlichkeit peinlich?

In der Pubertät kann es manchmal vorkommen, dass der Körper einfach nicht das machen will, was er soll. Da wachsen Haare an völlig neuen Stellen, da sprießen die ersten Pickel und natürlich entwickelt sich auch der Sinn für Sexualität. Gerade am Anfang kommt es sehr häufig vor, dass Jungen eine Erektion in der Öffentlichkeit kriegen. Das kann beim Schulsport sein, aber auch in der Klasse oder beim Schwimmen in der Freizeit. Die Gründe dafür sind weitaus weniger spannend, als Du glaubst.

Nehmen wir an Du willst an einem Seil klettern. Der Penis kommt dabei natürlich mit dem Seil in Berührung. Da Berührungen dieser Art ungewohnt sind und somit auch noch extrem stimulieren, ist es nicht verwunderlich, dass der Penis steif wird.

erektion-in-der-öffentlichkeit

Auch im Schwimmbad kann es passieren, dass Dein Glied erigiert, nur weil Du ein hübsches Mädchen oder einen hübschen Jungen gesehen hast. Der Körper stellt sich erst darauf ein, mit diesen Gefühlen umzugehen und reagiert daher manchmal etwas unerwartet.

Muss Du dich deswegen schämen?

Auf gar keinen Fall! Die Erektion ist eine natürliche Reaktion und hilft Dir dabei, mit Deinem Geschlechtsteil umgehen und bestimmte Anzeichen deuten zu können. Auch wenn andere mitbekommen, dass Du eine Erektion in der Öffentlichkeit hast und beispielsweise lachen, dann solltest Du dich nicht daran stören. Das Thema ist für die meisten im jüngeren Teenie-Alter neu und mit Lachen wird nur die eigene Unsicherheit überspielt.

Eine Erektion in der Öffentlichkeit muss Dir also nicht peinlich sein. Wenn Du mehr über die Pubertät wissen willst, solltest Du hier in diesen E-Books stöbern: