Ist eine Erektion in der Öffentlichkeit peinlich?

In der Pubertät kann es manchmal vorkommen, dass der Körper einfach nicht das machen will, was er soll. Da wachsen Haare an völlig neuen Stellen, da sprießen die ersten Pickel und natürlich entwickelt sich auch der Sinn für Sexualität. Gerade am Anfang kommt es sehr häufig vor, dass Jungen eine Erektion in der Öffentlichkeit kriegen. Das kann beim Schulsport sein, aber auch in der Klasse oder beim Schwimmen in der Freizeit. Die Gründe dafür sind weitaus weniger spannend, als Du glaubst.

Nehmen wir an Du willst an einem Seil klettern. Der Penis kommt dabei natürlich mit dem Seil in Berührung. Da Berührungen dieser Art ungewohnt sind und somit auch noch extrem stimulieren, ist es nicht verwunderlich, dass der Penis steif wird.

erektion-in-der-öffentlichkeit

Auch im Schwimmbad kann es passieren, dass Dein Glied erigiert, nur weil Du ein hübsches Mädchen oder einen hübschen Jungen gesehen hast. Der Körper stellt sich erst darauf ein, mit diesen Gefühlen umzugehen und reagiert daher manchmal etwas unerwartet.

Muss Du dich deswegen schämen?

Auf gar keinen Fall! Die Erektion ist eine natürliche Reaktion und hilft Dir dabei, mit Deinem Geschlechtsteil umgehen und bestimmte Anzeichen deuten zu können. Auch wenn andere mitbekommen, dass Du eine Erektion in der Öffentlichkeit hast und beispielsweise lachen, dann solltest Du dich nicht daran stören. Das Thema ist für die meisten im jüngeren Teenie-Alter neu und mit Lachen wird nur die eigene Unsicherheit überspielt.

Eine Erektion in der Öffentlichkeit muss Dir also nicht peinlich sein. Wenn Du mehr über die Pubertät wissen willst, solltest Du hier in diesen E-Books stöbern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.